E M O B O Y S
Gratis bloggen bei
myblog.de

Ein kleiner vorgeschmack auf meine BALd erscheinende FS im SImforum




Die ersten Kapitel:




OHNE BILDER DA ICH kEIN SIMS IM MOM HAB





Frei
zumindest tuen wir so



Sind wir nicht alle nur Menschen,
die sich an das Gesetzt bünden
und dann Frei sein wollen?
Und warum sind wir dann
Gefangen unsere eigenen?

Wir wollen doch nur Frei sein!
Jeder will das erreichen.
Doch ist das ein harter Kampf.
Ich,du,er,wir alle machen mit.
Bist wir sterben,
das ist doch der Sinn der Lebens,
oder?

Sind wir dazu verbannt immer Gefangen zu sein,
Gefangen unserer eigenen.
Und sind wir kurz vor Ziel,
geben wir dann auf?
Wollen wir nicht wissen wie es ist,
durchs Ziel gelaufen zu sein?

Wollen wir doch?
Die einzigsten die das wirklich wollen sind wir.
Ja wir,und wir sind auch die einzigsten denen alle,
Fragen,Hindernisse oder Antworten nicht zu schwer sind.
Wir wollen einfach nur Frei sein.
Zumindest tuen wir so.




Carmon,Simcity
10:30 am,Montag
"Aufstehen,Amelié!"
Ich schaute auf den Wecker 10:30,Montag.
0uh weia,wieder Schule.
Schule,ich hasste dieses Wort,gibt es nicht ein Gesetzt,
das verbietet,an sooo einem schönen Montag,
zur Schule zu geben?
Nein!
Natürlich gibt es keine Gesetzte die Bildung verbieten.
Bildung...
"Mamá!" schrie ich runter,
"Kann ich nicht zuhause bleiben?Mir gehts nicht gut!"
versuchte ich mich razumogeln.
Natülich wird es nicht funktionieren,aber ein
Versuch ist es doch Wert,oder?

"AMELIÉ!" schrie sie schon wieder.
"WAS?!" rief ich,warum konnte sie mich nicht einfach zuhause lassen.
Warum liess sie mich nicht Frei?
Ja Frei,
ich will Frei sein.
Wie ein Vogel,fliegen,
flüchten,
frei sein.
Doch irgendwas hielt mich auf!

Langsam stand ich auf,
genau das war es.
Jeder hielt mich auf.
Wie konnte ich auch frei sein,
wenn ich zu Schule muss.

Wenn ich eine 'Pflicht' zu erfüllen habe.
Ich will Kämpfen,
für die Freiheit.
"Für die Freiheit!"  schrie ich.
"AMELIÉ," ups,
Ich muss umbedingt aufhören laut zu Denken!




Carmon,Simcity
11:00 am,Montag
Schnell hüpfte ich in die Dusche,
machte mich frisch und zwängte mich in
die <größe-36> Klamotten.
Und schon wollte ich freier sein.
Egal wobei,immer und überall nur ein klitzekleines bischen
Freier.
Nunja,was tut man nicht für ein ebenbild.
Ich <steckte> meinen Hüftspeck in die Hose,
naja eher gesagt <quetschte>.

Ich eilte die Treppe herrunter,
und verschlang das Butterbrot.
"Hab ich... <grml> heute irgendwie <grml> die ersten Stunden frei?"
fragte ich mit vollem Mund.
"Nein,nein du dummerschen," sie grinste.
Was hatte sie?
Waren schon Ferien?
Sie grinste so,..so komisch.
Das machte mir erlich gesagt Angst.
Ich wollte schon aufschreien und hoch rennen,
aber wieder mal hielt sie mich auf.
"Dummerschen,du fährst doch heute mit deiner Klasse in den Zoo."
IN DEN ZOO?Das hat ich ja vollkommen vergessen.
Gleich kommt der Bus,
ich muss noch meine Tasche packen,
und,
sowas halt.
"Umwie viel Uhr?" fragte ich.
Den ich musste mich beeilen.
"11:40,kommt dein Bus"
Schnell rannte ich hoch,
nach ca. 30min war ich fertig.
"Jetzt kann der Zoo-besuch beginnen!" rief ich.

<Naja fast,> dachte ich.
<Kevin,wird mich töten.>
Ich träumte wieder,
Hoffentlich vergisst er einfach,das ich ihn anrufen sollte,
oder er kann so tuen.
Mir zur liebe.




Zoo,Veronavill
12:00 am,Montag
"Aufstellen Kinder,ich muss noch durchzählen.
Stellt euch alle in eine Zweier reihe."
Waren wir noch so klein,das wir das brauchen?
Meine Güte sie kann doch einfach Aufrufen.
Nun,was tut man nicht alles um Kevin aus dem Weg zu gehen.
"Warum gehst du mir aus dem Weg?"
Kevin,Genau das hätte jetzt nicht sein Müssen!
"Nun,mir ist mein Leben noch was wert!"
"Du hättest ja auch einfach anrufen können!
Nur diese 5 verdammten ZAHLEN zu tippen!"
"DU hättest mir ja auch einfach ein Begrüßungskuss geben können!"
"Ich weiß nicht,warum Gott mir das antut!"
"Was?" fragte ich motzig.
"DAS ICH DICH VERDAMMT NOCH MAL LIEBE," sagte er.
Ja mich wunderte es das,er nicht schrie.
Er redete nur ein wenig lauter.
Ein wenig,
so das es alle hören konnte.
Naja wenigstens hat er nicht geschrien!


Dann tat ich wieder auf Heulsuse,
natürlich nur gespielt,
aber wer braucht das Wissen?
Ich presste mir eine Salzige Flüssigkeit aus den Augen,
"Schatz,..." flüsterte er, "pschhhh,nicht weinen.
Es war nicht so gemeint,ich habe überreagiert."
Er war so lieb,aber nur wenn ich <weinte>.
"Kann ich dich was fragen?" sagte ich.
Extra mit trauriger rauer Stimme.
Er muss es ja auch glauben.
"Erzähl.."
"Kannst du mit so einer Tolpatschigen leben,und
noch viel wichtiger,
liebst du so eine?"
"Natürlich Schatz,..-"
"WAS?WER IST DIESE SCHLAMPE?!"
schrie ich.
Ja ich schrie,ich wusste er meint mich,aber ich fand
es immer wieder lustig in so Derb zu veräppeln.
Er schaute mich missglückend an.
"Das war nicht lustig," sagte er mit einem
klitzekleinen Funken von Glück.
"Doch war es," sagte ich,
wobei ich mir vor lachen beinah in die Hosen gemacht habe.
30.6.07 16:44
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


/ Website (14.7.07 14:31)
Hallo, es ust gabz leicht frei zu sein, just do it! Leider macht es einsam

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen